Traffic Netzwerk - Das Neue Werbeportal

Auf dem deutschen Markt gibt es noch nicht viele Werbeportale, die man nutzen kann um hochwertigen Traffic zu generieren. Umso erfreulicher ist es, das nun das neue Traffic Netzwerk gestartet ist.

Das Traffic Netzwerk nutzt eine neue Technologie um Ihre Werbung auf vielen verschiedenen Webseiten anzuzeigen... und das in der Nische

Ihrer Wahl.



Es ist sogar möglich, völlig kostenlos Traffic über das Traffic Netzwerk zu generieren. Alles was Sie dafür machen brauchen ist einen sog. gecloaketen Link anstatt Ihrer orginal Webseite zu bewerben. Ihre Webseite wird dabei wie gewöhnlich angezeigt, mit dem einzigen Unterschied, das eine Peel-Away-Werbung zusätzlich angezeigt wird. Diese stört nicht und deshalb kann man diese Spezial-Links gut nutzen.

Das beste daran ist, dass Sie auch noch kostenlosen Traffic über Ihre Referrals generieren, welche Sie werben können. Dabei erhalten Sie einen Prozentsatz der Werbepunkte, die Ihre Referrals selbst generieren. Dadurch kann Ihr Traffic regelrecht explodieren!
Sehen Sie selbst, welche Vorteile das Traffic Netzwerk bietet:

TrafficNetzwerk.de

Das Traffic Netzwerk bietet noch zahlreiche weitere Features... alles darauf abgestimmt mehr Traffic für Sie zu erzeugen. Es funktioniert und ich bin wirklich begeistert darüber, wie hochwertig dieser Traffic ist. Es sind echte Besucher, die über einen Klick auf Ihre Werbung zu Ihrer Webseite gelangen. Man nennt dies auch "Targeted Traffic" oder "gezielter Traffic".

Dies ist der Traffic, den Sie brauchen um Verkäufe zu generieren oder um Anmeldungen für Ihre Email Liste zu sammeln.

Nutzen Sie das Traffic Netzwerk, es ist wirklich genial!

TrafficNetzwerk.de



Mit freundlichen Grüßen

Daniel F.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Geld verdienen mit Online Spiele?

Hallo zusammen!

Heute komme ich zu einem ganz heiklem Thema.

Das Geld verdienen mit Online Spiele.


Ich habe einen Bericht von dem Team der Seite Endlich-Einkommen.de gelesen und war erstaunt, dass es wirklich klappen soll.
Ich habe daraufhin die Seite 3Blox besucht und habe ein paar Test-Spiele gemacht. Es hat auch sehr gut funktioniert, nachdem ich ca. eine halbe Stunde trainiert habe.



Das Spiel ist sehr einfach gehalten, man muss versuchen mindestens einen Block bis zur letzten Zeile zu bringen. Man muss die Blöcke aufeinander stapeln und man startet mit 3 Blöcken. Hierbei ist zu beachten, dass man mit einem Schlag alle 3 Blöcke verlieren kann. Jedoch ist es machbar bis zur Hälfte alle 3 zu behalten, danach ist wirklich der Profi gefragt. Ich habe es mehrmals geschafft einen letzten Block bis zur 14 Zeile zu bringen, jedoch nur im Test-Spiel.
Du erhälst ab Zeile 7 Prämienpunkte, welche Du später gegen Sachpreise eintauschen kannst, diese jedoch gibt es erst ab 180.000 Punkten.
Ab Zeile 10 bekommt man seinen Geldeinsatz, sofern man kein Test-Spiel macht, wieder zurück. Ab Zeile 11 wird Dein Einsatz verdoppelt. Danach erhält man das FÜNFFACHE seines Einsatzes!
In der letzten und 14. Zeile, erhält man das HUNDERTFACHE seines Einsatzens, das heißt man kann dort bis zu 1.000 Euro für ein Spiel erhalten!

Ich habe es dann mit richtigem Geld Einsatz ausprobiert und zu Beginn Verlust gemacht, da es doch ein anderes Gefühl ist, mit echtem Geld zu spielen.
Hierbei ist zu beachten, dass man mindestens 10 Euro einzahlen muss. Dies kann man mit verschiedenen Zahlungsmethoden machen, wie die Sofortüberweisung oder per Kreditkarte.

Am Ende von einigen Spielen hatte mein Kontostand 23 Euro angezeigt und ich war stolz.
Da man ab 15 Euro auf sein Paypal Konto auszahlen lassen kann, nachdem man den Betreibern einen Beweis (z.B. eingescannter Personalausweis) erbracht hat, dass man auch wirklich die Person ist an die ausgezahlt werden soll, habe ich es auch bekommen.
Somit habe ich 13 Euro verdient, in ca. 30 Minuten.

Ich möchte hierbei darauf hinweisen, dass dies KEIN AUFRUF ist Glücksspiele zu spielen. Es kann süchtig machen. Bitte spielt nicht zu viel und haltet ein striktes Limit ein! Das Geld kann sehr schnell wieder weg sein und ihr könntet sehr viel Geld verlieren!


Probiert es aus und macht euch euer eigenes Bild von dem Spiel! Es ist übrigens auch ein toller Zeitvertreib ;)



MfG
Daniel F.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Die Macht der Mailinglisten - Email Marketing und seine Vorteile

Ich hoffe ihr hattet ein erholsames und schönes Pfingstwochenende!
Mit dem Ende dieses Wochenendes, werde ich euch einen neuen Eintrag in meinem Blog präsentieren. (Ja, ich bin einer der Glücklichen, der auch noch den heutigen Montag frei hatte :))

Heute geht es um das Theme Email Marketing.

Jeder hat wahrscheinlich schon einmal davon gehört. Mailinglisten aufbauen und dann die Leute mit ihren Affiliate Links vollspammen, so wie man es von den Amerikanischen Listen gewöhnt ist.
Ich möchte euch einmal zeigen, was es für Vor- und Nachteile mit den Mailinglisten enstehen und wie man diese erfolgreich für sich nutzt.

Das Prinzip ist simple. Man erstellt eine der vielen eBook Seiten und baut dort anstatt seinen Verkaufslink, einen Newsletter Code ein und bietet somit seinen Besuchern ein Geschenk, für die Eintragung in diesen Newsletter an. Hierbei ist zu beachten, das ihr einen Autoresponder haben müsst, der euren neuen User das Geschenk sofort zuschickt! Es gibt viele verschiedene Autoresponder in Web. Ihr könnt zu Beginn versuchen euch euren eigenen mit SQL und PHP zu programmieren oder ihr investiert monatlich Geld für professionelle wie Aweber oder auch getresponse.

Einen kostenlosen Autoresponder, fix und fertig, gibt's am Ende des Beitrags!

Jedoch sollte der Newsletter auch das gleiche Thema haben wie das Geschenk. Es nützt nicht wirklich viel wenn man ein eBook oder Tool über das Thema "Reich werden in 10 Sekunden" anbietet wenn man im Newsletter über Pferde berichtet.

Eine der großen Vorteile ist, dass man sich somit potenzielle Kunden ohne großen Aufwand fischen kann. Die Leute die sich in euren Newsletter eintragen haben schon sehr großes Interesse an eurem Thema, sonst würden sie sich wohl kaum eintragen. Das heißt für euch, sie sind sehr daran interessiert mehr von "euren" Produkten zu erfahren und diese auch eventuell zu kaufen.

Diese Macht kann man sehr gut ausnutzen und seine Leads in die Sterne schießen.
Jedoch hat das ganze einen großen Haken:

Zuviele Mails haben genau den umgekehrten Effekt. Die User melden sich ab und werden wahrscheinlich andere davon abraten sich bei euren Newslettern anzumelden.
Genau den selben Effekt kann auch zu wenige Mails oder auch durch zu wenig Know How haben.
Somit solltet ihr auch wissen wovon ihr schreibt.

Ebenfalls können die Newsletter euren Ruf in der Szene steigern, indem ihr auführlich über euer Thema berichtet. Nutzt dies aus, um noch mehr User für euren Newsletter zu begeistern! Jedoch denkt daran das Newsletter keine Romane sein sollen, sondern eure User über Neuigkeiten informieren. Bleibt somit recht kurz und verweist ggf. auf euren Blog oder auch Homepage.


Zum Schluss möchte ich euch zeigen, wie so eine Seite aussehen kann.
Ich habe bereits eine Seite erstellt und auch die ersten User haben sich dort angemeldet:

Klick mich!

Die meisten Newsletter Anmeldungen habe ich über ViralMails bekommen. Hier funktioniert die Werbung auch - ein Wunder aber irgendwann muss man mal einen sehr guten Mailtauscher finden.

Hier noch einmal ein paar wertvolle Links für euch:

Meine Newsletter Page

AWeber.com - professionelles Newsletter Tool und Autoresponder

Getresponse.com - wieder ein bezahltes Newsletter Tool und Autoresponder!

Hier gibt's den kostenlosen Autoresponder mit Newsletter!

ViralMails.de - hier funktioniert die Werbung

Das sollte es für heute gewesen sein.
Bei Fragen / Anregungen / Verbesserungsvorschläge stehe ich wie immer zur Verfügung.

Ich wünsche euch einen schönen restlichen Montag!


Liebe Grüße
Daniel F.

Schick mir eine E-Mail!

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

SalePage.net - super eBooks zum Spottpreis!

Es ist wieder soweit - ein neuer Eintrag in meinem Blog!


Heute gibt's neue News über eine der vielen eBooks Seiten, die es im Internet gibt.
Ich wurde vom Betreiber der Seite gefragt ob ich nicht einmal seine Seite und auch seine eBooks testen möchte. Natürlich konnte ich nicht nein sagen und habe einen Zugang auf SalePage.net bereitgestellt bekommen.

Er hatte mich über das VIP Forum des reichen Sacks kontaktiert, welches ich euch nochmals ans Herz legen möchte, da ich dort schon sehr viele und gute Erfahrungen sammeln konnte! Ebenso von seinem extrem günstigen eBook, welches Voraussetzung ist um Zugang zum VIP Forum zu bekommen, konnte ich einiges lernen und hat mir einen leichten Start ins Affiliate Marketing beschert!

Zurück zu den eBooks von SalePage.net.
Auf SalePage.net gibt es insgesamt 4 sehr schöne und sehr gut geschriebene eBooks. Es sind seine ersten 4 eBooks und steht noch am Anfang seiner Karriere und hat natürlich noch nicht so große Erfahrungen wie z.B. Heiko Häusler. Ich werde euch 2 seiner eBooks vorstellen und euch erklären, was sie beinhalten und sie anschließend bewerten.

Kommen wir zum Preis der eBooks:
Die eBooks kosten zusammen nur schlappe 9,90€ was echt schon ein spottpreis ist. Ebenso hat man die Möglichkeit seinen Account aufzustufen und Premium-Mitglied werden, für schlappe 5€! Die eBooks können bequem über PayPal gekauft werden.

Als Premium-Mitglied hat man folgende Vorteile:

- vollautomatische Verkaufswebseite gratis dazu!
- Weiterverkaufsrechte und Lizenzen!
- und noch wertvolle weitere Links, die dir helfen können noch profitabler zu werden!

Somit lohnt sich ein Upgrade zum Premium-Mitglied auf jedenfall.

Das erste seiner eBooks ist "Top Geschäftsidee".

Top Geschäftsidee

Der Autor erklärt dir dort, wie man im Internet Geld verdienen kann. Es ist sehr schön beschrieben und eine gute Anleitung ist auch vorhanden, wie es funktioniert und wie man es auch wirklich schaffen kann mit dieser Methode Geld zu verdienen.

Ein weiteres seiner eBooks ist das "Facebook Marketing Geheimnisse" eBook.

Facebook Marketing Geheimnisse

Das eBook erklärt dir, wie man erfolgreich auf Facebook Marketing betreibt und das nicht nur mit einer Fan-Page!
Auch hier ist wieder eine detailgenaue Anleitung dabei, die man Schritt für Schritt nachmachen kann, sogar als Newcomer.

Mein Fazit:

Der Autor hat sich viel Mühe gegeben und berichtet von seinen Erfahrungen, die er bis jetzt gemacht hat. Das ist kein abgeschriebener und komplizierter Text, den man wahrscheinlich schon von mehreren eBooks kennt.
Er hat ebenfalls beschrieben, wie man auch aus seinen Erfahrungen lernen kann und diese dann für sich selbst nutzt.
Ein weiteres großes Plus, sind die Lizenzen und Weiterverkaufsrechte. Somit kann man die eBooks auch für seinen eigenen Start benutzen, ohne das man sich viel Arbeit machen muss.

Alles drum und dran, sind es schön verpackte und tolle eBooks - mach weiter so!



Falls ich euer Interesse geweckt habe, schaut doch einfach mal auf seine Seite und macht euch euer eigenes Bild, ich lege euch die eBooks sehr ans Herz!

Meine Links für euch:

SalePage.net

Der reiche Sack mit VIP Forum!

MfG

Daniel F.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

Mailtauscher - bringt es was?

Nach längerer Abwesendheit, folgt wieder ein Beitrag von mir.
Leider hatte ich nicht genügend Zeit, um mich um meinen Blog zu kümmern, doch nun geht es wieder bergauf und ihr werdet wieder mit frischen Posts versorgt!

Kommen wir zu den Mailtauschern. Jeder kennt sie, jeder fragt sich: "Mailtausch, gut und schön, doch bringt es mir was?"
Nun, das ist keine leichte Frage. Ich versuche euch dabei zu helfen, diese Frage zu beantworten. Es sei euch jedoch gesagt, dass es sehr darauf ankommt, was ihr vor habt. Dazu später mehr.


Das Prinzip der Mailtauscher ist sehr einfach. Wie der Name schon sagt, tauschen die Mitglieder eines Mailtauschers Emails aus. Man bekommt Emails in sein Postfach und muss diese bestätigen, genau so wie bei einem Paidmailer, jedoch bekommt man dafür kein Geld sondern Punkte.
Diese Punkte werden dir gutgeschrieben und kannst sie später dann gegen Emails eintauschen. Zum Beispiel: Du bekommst eine Email von deinem Mailtauscher ins Postfach und diese wird mit 5 Punkten vergütet. 1x Mail kostet dich, wenn du sie über deinen Mailtauscher versenden würdest, 10 Punkte. Somit musst du 2 Emails bestätigen damit du eine Mail verschicken kannst.

Einfach, oder?

Jetzt denkt natürlich jeder: "Wuhuu! Kostenlose Downlines, zum Nulltarif und ohne Arbeit!"

Das war auch mein Gedanke und habe mich daraufhin bei Mailtausch.de angemeldet.
Es ist ein ziemlich bekannter, großer und seriöser Mailtauscher.

Nachdem ich dort die ersten Mails bekommen und bestätigt habe, sendete ich auch meine Mails los. Naja. Der Erfolg war nicht sehr erfreulich.
Es gab zwar eine ca. 90%ige Klickquote, jedoch meldete sich keiner bei meinem beworbenen Seiten an.

Ein kleinerer Erfolg durfte ich jedoch nach ungefähr 2000 Mails verbuchen. Eine Anmeldung! Yeah! Ein Wunder!
Ich habe mich sehr darüber gefreut und dachte mir, dass mein Ref wenigstens aktiv sein würde, doch er hat mich enttäuscht. Miese Briese.

Jedoch hat es mir dabei geholfen, die Besucherzahlen zu steigern und ich konnte ebenfalls ein paar Cent durch PopUps verdienen. Ein kleines Plus. Ein sehr kleines Plus.
Somit ziehe ich das Fazit, dass man massig Punkte sammeln und Mails verschicken muss, bis man einen Erfolg sieht.




Mein Fazit:

Die Mitglieder sind meist sehr uninteressiert an der Werbung die über die Mailtauscher kommen. Sie haben nur den Gedanken, dass man Punkte sammeln muss und dadurch Mails versenden kann - die Werbung ist nur ein kleiner Haken, den man gerne für "kostenlose" Werbung in Kauf nimmt.
Es ist zwar schön eine relativ große Downline zu haben, jedoch bringt es nichts, wenn die Mails nicht richtig wahrgenommen werden und nur für die Punkte da sind.
Der Erfolg liegt bei gefühlten < 1%.

Man muss selbst bei den Mailtauschern, sehr viel Zeit investieren, warten und hoffen das es sich irgendwann auszahlt.
PopUps bei den beworbenen Seiten helfen, einen kleinen Erfolg auch im finanziellen Bereich zu erreichen.

Entscheidet euch, welche eurer Seiten für einen Mailtauscher geeignet wären. Testet es und zieht ein Fazit.



Hier nochmals mein getester Mailtauscher, den ich euch ans Herz lege:

Mailtausch.de


MfG

Daniel F.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS